Studio-Rügen

Rügener Filmarchiv
Rügen im Blick

 

Pommerland Rügen Agentur  

 

Mit dem ersten Projekt setzten wir auch ein Achtungszeichen. Das Buch „Pommersche Bäderarchitektur“ erschien mit der Film  „Ferienzauber an der Ostsee“ (1928). Daneben begannen wir 2001 eine tiefgreifende Kooperation mit dem PFA Deutscher Fernsehfunk. Dokumentationen, wie „Pommern – unsere Heimat“ oder „Putbus – immer eine Reise wert“, konnten so entstehen.  

Unser Herz schlägt für Rügen…

Tel. 038 301880050 * Handy 0171–38 22 657 * Markt 8 * D-18581 Putbus * agentur@pommerland.com

Wolfgang Schneider

Logistikleiter

Bei der Unterstützung der Geschäftsführung der Müther GmbH Spezialbetonbau war Wolfgang Schneider mit vielen Projekten betraut, die „im Zeichen der Bäderarchitektur“ wieder entstanden. So kam es auch zur Arbeit am Buchprojekt „Pommersche Bäderarchitektur“. Es folgte die Neugründung des Heimat Bild Verlages als OHG und u.a. die Realisierung von verschiedenen Filmproduktionen. Wolfgang Schneider lebt in seiner Heimatstadt Gifhorn und ist dort als Logistikleiter in der Automobilzulieferindustrie tätig.

Torsten Seegert

Autor

In den 90er Jahren war Torsten Seegert für die Müther GmbH Spezialbetonbau tätig dort kam er im technischen Büro zur Bäderarchitektur. Entstanden sind damals Werkzeichnungen für Loggien aus Stein, Stahl und Holz. Durch das geweckte Interesse ergab sich eine enge Zusammenarbeit am Buchprojekt „Pommersche Bäderarchitektur“. Später drehte er Filme, illustrierte Bücher und schrieb Artikel. Der Autor und Publizist lebt auf Rügen und gründete dort die Pommerland Agentur.

Adolf Blaschko

Kameramann

Der Kameramann und Cutter lernte im Jahre 2000 Torsten Seegert kennen. Gemeinsam gründeten sie das „Rügener Filmarchiv“. So kam es ohne staatliche Förderung zur Sicherung historischen Filmmaterials der Inseln Rügen und Hiddensee. Mit seinem Eintritt als dritter Gesellschafter in den Heimat Bild Verlag 2011 ermöglichte er die Verwertung und den weiteren Aufbau des Filmarchivs. Adolf Blaschko lebt in Bayern (bei Landshut) und arbeitet an eigenen Filmprojekten.

Renate Blaschko

Fotografin

„Seit 30 Jahren fotografiert Renate Blaschko verschiedene Objekte, Landschaften, sowie seltene Sehenswürdigkeiten“. Gerade in der Hochzeitsfotografie setzt sie Schwerpunkte. Mit der Produktion hochwertiger Fotobücher legt sie Beruf und Hobby auf ein Gleis. Als Ehefrau von Adolf Blaschko kann Renate immer Informationen austauschen und genießt dabei auch die Begleitung bei verschiedenen Drehterminen ihres Mannes.